Gelesen, gedacht und geplant – ein Blick zurück und zwei nach vorn

Die letzte Zeit war es etwas ruhiger hier auf dem Blog. Das bedeutet aber nicht, dass im Hintergrund nicht gelesen, gedacht und geplant wurde.

 

Gelesen, gedacht und geplant

Gelesen habe ich einiges, von dem ich manches hier noch mehr oder weniger ausführlich vorstellen werde.

Gedacht habe ich, dass mein Blog zwar den Untertitel „bücher, rezensionen und mehr…“ trägt – aber ruhig etwas mehr von diesem nebulösen „und mehr…“ vertragen könnte.

Geplant habe ich deshalb, dass es ein paar kleine Ergänzungen geben wird. Der Schwerpunkt soll nach wie vor auf Besprechungen liegen. Auch weiterhin will ich Bücher vorstellen, die ich gerne gelesen habe, die irgendwie besonders sind und denen ich aus verschiedenen Gründen unbedingt viele Leser wünsche. Die Verlagsvorschauen für den Herbst 2015 sind bereits gesichtet – meine Favoritenliste stelle ich gerade zusammen und werde sie natürlich gerne hier teilen.

 

Zitate, Lust zu lesen und Lust am Buch

Immer wieder stoße ich beim Lesen auf Textpassagen, die zu schön, zu berührend, zu lustig und schlichtweg zu schade sind, um sie einfach so im Leseuniversum verschwinden zu lassen. Diese Zitate werde ich immer mal als Appetithäppchen zwischendurch kredenzen – schließlich kommt der Hunger beim Essen. Und die Lust beim Lesen.

Lust zu lesen heißt auch immer Lust am Buch. Ein Buch ist nicht einfach nur buchstabengewordene Gedankenwelt des Autors, auf Papier gedruckt oder in Dateien komprimiert. Es steht am Ende eines langen Prozesses, bei dem viele Hände und Hirne nach- und miteinander arbeiten und aufeinander aufbauen müssen. Meistens zumindest. Fast immer im Hintergrund.

 

„Was macht eigentlich…“

Doch wer ist alles beteiligt am Projekt „Buch“?
Was machen eigentlich Lektoren, Übersetzer, Layouter, Illustratoren?
Wie arbeiten sie? Was treibt sie an? Womit haben sie zu kämpfen?

Diese Fragen stelle ich Menschen, die mit ihrem Können, ihrem Wissen und ihrer Leidenschaft den Büchern auf und in die Welt helfen. In unregelmäßigen Abständen werden die Antworten in der Reihe „Was macht eigentlich…“ hier auf dem Blog zu lesen sein.

Ich freue mich schon darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.