Schlagwort: Roman

Sibylle Berg – Der Tag, als meine Frau einen Mann fand

Berg_24760_MR1.indd

Vordergründig geht es in diesem Buch nur um Sex. Genauer um den Sex, den man nicht hat. Und die Frage, ob es einem besser ginge, hätte man ihn. Aber auch um Angst, Sehnsucht, Frust, Langeweile, Ekel, Selbsthass und Verzweiflung. Das Buch hat mich zuerst begeistert, dann irritiert – zurück lässt es mich ein wenig ratlos. Aber der Reihe nach… Weiterlesen

Gudmundur Andri Thorsson – In den Wind geflüstert

Thorsson - In den Wind geflüstert

Kann man auf 175 Seiten eine Geschichte erzählen, in der es eigentlich nur um zwei Minuten geht? Zwei Minuten, in denen nichts passiert, außer dass eine Frau mit dem Rad durch den isländischen Küstenort Valeyri fährt? Ja, man kann. Guðmundur Andri Thorsson kann. Weiterlesen

Hanna Johansen – Der Herbst, in dem ich Klavier spielen lernte

Hanna Johansen - Der Herbst, in dem ich Klavier spielen lernte

„Ich lerne Klavier spielen. Was dieser Satz bedeutet, weiß ich noch nicht. Es gefällt mir, das nicht zu wissen. Dagegen verwirrt mich, was er früher bedeutet hätte.“

Dieser erste Satz faszinierte mich, machte mich neugierig und ich war gespannt, ob diese Faszination das ganze Buch über anhalten konnte. Weiterlesen